Wie ist dein Name?

 

Mein Name ist Josepha Magdalena.

 

Wofür brennst du?

Im Körper Sein. Dieses Thema zieht sich durch mein Leben. Was mir wichtig ist, ist ein liebevoller Zugang zu meiner eigenen Körperin (meine ist ja weiblich) – sie ist schließlich mein Zuhause hier auf Erden und kann Verbündete sein in allem, was ich hier so mache. Zu dieser wertschätzenden Beziehung zu ihr als Zuhause, Verbündete und auch Werkzeug meiner Seele habe ich durch innere Arbeit, Yoga-Asanas und Latihan wieder gefunden und es liegt mir am Herzen, andere Menschen auf ihrem Weg (zurück) in ihren Körper zu unterstützen.

Was mir auch noch recht taugt, sind Fremdsprachen. Ich habe 15 Jahre lang Englisch und 10 Jahre lang Französisch gelernt und studiert.

 

 

Wer bist du konkret im Zehntagekurs?

Ich leite gemeinsam mit Janie den Basiskurs auf Englisch. Damit sind die ersten drei Tage des Zehntagekurs gemeint, in dem wir gemeinsam zum ersten oder x-ten Mal die Basis dieser Arbeit erfahren und anwenden – Emotional Clearing, Latihan und Intention Dialoge. Ich selbst mache diese Arbeit seit 5 Jahren und meine Wertschätzung dafür sowie die Schätze, die ich dadurch schöpfe, wachsen Tag für Tag.

Als Assistentin unterstütze ich auch Janie und Petra beim Evolutionary Sexuality Kurs.